Jazzwa

JAZZWA.balkanisch

Nebojša Krulanović´s Trans Danube Music Orient Express Band

JAZZWA.balkanisch

Pijem pivo rakja mi gorka… Mala moja…

Der Trans Danube Music Orient Express hat wieder volle Fahrt aufgenommen und von der letzten Reise durch den Balkan frische Musik mitgebracht. JAZZWA.balkanisch wird aufgespielt, so wie es aus den acht Musikerinnen und Musikern heraussprudelt und dudelt. Serbisch und bosnisch mischen sich mit Österreichischem und der Tausendsassa Nebojša Krulanović ist genau der Typ, der den Ausbruch zusammenhält, lebt er doch schon seit den 90er Jahren in Österreich und kennt Land und Leute hier und da.

Mit dem neuen Programm setzt Jazzwa auf Balkanbeats frischfröhlich gemischt und den explosiven Geist von Geschichten, die mal kindisch, kaprizös mal nachdenklich, kritisch die Musik bestimmen. Poetisch anmutig und sentimental verschwinden in einem Moment Sonne und Mond während danach der Krieg losbricht und alles stampfend, tanzend brodelt. Liebe, Krieg und Freiheit sind Programm bei Nebojša Krulanović´s aufgekratzter Balkanband Jazzwa.

Der Balkan ist voll knisternder Emotionen, das macht die Musik von JAZZWA so großartig gegensätzlich. Ein Kritiker beim World Music Festival in Ulm attestierte Jazzwa einen Sog aus Melancholie und Lebensfreude zu kreieren. Lachen und Weinen gehören zusammen wie die Musiker aus Bosnien, Serbien und Österreich.

Da, da, da sexi ritam!!!

Sanja Zivkovic – Gesang
Enes Seferovic – Kontrabass
Gerhard Reiter – Percussion
Irene Kepl – Violine
Manuela Kloibmüller – Akkordeon
Thomas Mandel – Saxofon
Gerd Rahstorfer – Trompete
Nebojša Krulanović – Klavier, Gesang